Turnfest Berlin 2017

Vom 03.-10.06.2017 fand in Berlin das deutsche Turnfest statt.

Auch dieses Mal war unser Verein wieder vertreten. Die Organisatoren und der DTB hatten wieder viel auf die Beine gestellt. Der Festumzug am Samstag war für die Zuschauer sehr sehenswert, viele Vereine hatten ihr eigenes kleines Programm extra dafür auf die Beine gestellt. Leider begann es zu regnen, als wir dann endlich auch losmarschieren konnten und wie viele andere auch, verstauten wir unsere Fahne sicher in der Tasche. Für die anschließende Eröffnungsfeier am Brandenburger Tor, beruhigte sich der Wettergott wieder und das Programm konnte sich sehen lassen.

In den nächsten Tagen machten wir Berlin unsicher. Da gab es z.B. die Turnfestmeile, auf der auch andere Sportarten als das Gerätturnen ausprobiert werden konnten. Z.B. Fechten, Bogenschießen und Handbikefahren konnten ausprobiert werden, aber auch eine Hüpfburg für die Junggebliebenen gab es und einen Kletterturm.

Die Wettkampfstätten waren über die ganze Stadt verteilt. Die größte davon war die Messe. Dort fanden die meisten Gerätturnwettkämpfe statt. Unseren Verein vertraten Jens Wagner und Annett Höhn. Auch viele Workshops luden dort zum mit machen ein. Durch eine Fehleinschreibung kamen Annett Höhn und Ulrike Braune somit zum Einradfahren und mussten feststellen, dass das gar nicht so einfach ist, wie es immer aussieht.

Natürlich legten manche von uns das Gerätturnabzeichen ab und weil es so interessant aussah, schlossen wir gleich noch das Rollatorabzeichen an.

Aber auch Berlin an und für sich kam nicht zu kurz. Natürlich durfte ein Besuch des Fernsehturms nicht fehlen. Auch eine Bootstour durch Berlin hat ihren Reiz. Bei den abendlichen Kneipenbesuchen konnte es dann auch schon einmal vorkommen, dass man alte Schulfreunde trifft, die dann natürlich gleich zum Schauturnen im November eingeladen werden müssen.

Es war eine schöne Woche und wir freuen uns schon auf das nächste Turnfest 2021 vor der Haustür in Leipzig.