Ehrung anlässlich Neujahrsempfangs

ATV Hainichen 1848 e. V. anlässlich des Neujahrsempfangs geehrt

Für sein jahrzehntelanges Engagement in der Stadt Hainichen, weit über den Sport hinaus, wurde zum Neujahrsempfang 2020 der ATV Hainichen geehrt. Stellvertretend für die über 300 Mitglieder nahmen die Vorstände Annette Höhn, Janett Wolf und Jens Wagner die Ehrung entgegen. Die Laudatio hielt unsere Landtagsabgeordnete Iris Firmenich.

Sie ging darin auf wichtige Höhepunkte in der Vereinsgeschichte des ATV Hainichen ein. So gab es vor rund 150 Jahren sogar einen eigenen Vereinschor. Die Wurzeln der Hainichener Feuerwehr kommen ebenfalls vom ATV Hainichen. Dort wurde 1866 die „Turnerfeuerwehr“ gegründet.

Eng mit der Gründung des Vereins verbunden ist der Name Julius Werner, auch Begründer unseres Hainichener Stadtparks. Als der Wunsch der Vereinsmitglieder, die Stadt möge doch eine Turnhalle errichten, durch den Stadtrat im Jahr 1862 abgelehnt wurde, legten die Vereinsmitglieder selber Hand an und errichteten ohne finanzielle Unterstützung der Stadt die Turnhalle Turnerstraße, die es in dieser Form bis vor einigen Jahren noch gab. Heute befindet sich an diesem historischen Ort das Hainichener Stadtarchiv.

In den ersten Jahren des Vereins war die Teilnahme am Sport noch ausschließlich den Männern vorbehalten. Erst nach rund 50 Jahren wurden erste weibliche Mitglieder aufgenommen.

Turnfeste und Schauturnen werden vom Verein schon seit weit über 100 Jahren organisiert. Auch heute noch zählen die alle zwei Jahre im November durchgeführten Schauturnen im Sportforum zu den am besten besuchten Sportveranstaltungen in Hainichen überhaupt. Das letzte Schauturnen in jüngster Zeit fand am 9.11.2019 statt und stand unter dem Motto „Reise um die Welt“.

1928 zählte der ATV Hainichen sogar 1106 Mitglieder. War der ATV Hainichen zu DDR Zeiten unter dem Dach des SV Motor Hainichen aktiv, gründete man sich nach der Wende am 10.9.1990 wieder neu. Die Vorstandsmitglieder seit dieser Zeit waren Gerda Karl, Alfons Janus, Helga Krenkel, Renate Richter, Ulrich Bauer, Jens Wegner, Bettina Bretschneider und Annette Höhn. 

Regelmäßig beteiligt man sich an regionalen und überregionalen Meisterschaften und ist alljährlich auch beim Deutschen Turnfest vertreten. Herz des Vereins sind die zahlreichen Übungsleiter, welche ihr Amt allesamt ehrenamtlich und mit großem Engagement ausüben.

Das Angebot des Vereins erstreckt sich heute auf Sportstunden für Menschen jeden Alters. Annette Höhn führt den Verein zwischenzeitlich schon im15. Jahr. Mit dem vor 2 Jahren fertiggestellten Anbau an die Turnhalle ging ein langgehegter Wunsch für die Turner in Erfüllung.  Seitdem können die Sportgeräte wesentlich einfacher eingelagert werden.

Seit einigen Wochen gibt es auch einen größeren Vereinsraum im Sportforum an der Pflaumenallee. Man hat das ehemalige Domizil der Hainichener Fußballer in der ersten Etage bezogen.  

Ein besonderer Höhepunkt für den Verein steht in 3 Jahren an: 2023 feiert der ATV sein 175jähriges Gründungsjubiläum. Doch bis dahin sind sicherlich bereits viel weitere Dinge beim ATV geschehen – sportlich und gesellschaftlich.

Vielen Dank den Aktiven beim ATV, namentlich genannt werden sollen hier – stellvertretend für zahlreiche weitere engagierte Mitglieder: Ulrich und Karin Bauer, Jens Wagner, Annette Höhn, Alfons Janus, Brigitte Hübler, Christine Schluttig, Ingo Stöhr, Janett Wolf, Rene Patzig, Beate Prenzel, Ute Heide, Ulrike Braune und Thomas Wolff.

Danke auch an Frau Firmenich für ihre Bereitschaft, die Laudatio für den Verein zu halten.

Sport frei!

                                                                                               Dieter Greysinger